Eine Preis-Matrix dient dazu, Preise in Abhängigkeit von vorherigen Auswahl-Kombinationen zu berechnen.
Beispielsweise bieten Sie drei verschiedene Teppich-Modelle in verschiedenen Längen und Breiten an und jede daraus resultierende Kombination hat einen eigenen Preis. Konfiguriert die Kundin/der Kunde das Produkt auf Ihrer Website, geschehen diese Preisberechnungen im Hintergrund mit Hilfe einer mit dem im Konfigurator-Backend verknüpften Preis-Matrix. Der berechnete Preis wird dem Kunden/der Kundin anschließend im Frontend angezeigt. 

Möchten Sie eine externe Preis-Liste für Ihren Konfigurator nutzen, müssen Sie zunächst die Preis-Matrix erstellen und diese anschließend in ein CSV-Datei umwandeln. Nur in diesem Format ist Sie vom Konfigurator-Backend einlesbar. 

Wie lege ich eine Preisliste als CSV-Datei an?

Zunächst legen Sie bitte Ihre Preisliste in Exel oder Pages an. Die Preismatrix ist eine klassische Tabelle mit zwei Dimensionen. Im Folgenden sehen Sie eine solche Tabelle (angelegt im Programm "Numbers"): 

Dimension 1 (horizontal): Länge des Teppichs (60-300 cm)
Dimension 2 (vertikal): Breite des Teppichs (40-300 cm) 

Diese Preis-Matrix beinhaltet ausschließlich die Preise eines Teppich-Modells. Da wir insgesamt drei verschiedene Modelle anbieten möchten, legen wir insgesamt drei dieser Preistabellen an. Der Konfigurator erkennt, welches Modell vom Kunden ausgewählt wurde und entscheidet automatisch aus welcher Liste der Preis errechnet werden muss. Wie das genau funktioniert, erkläre ich Ihnen später...

Exportieren Sie nun die von Ihnen erstellte Matrix durch die Exportieren-Funktion als CSV-Datei (CSV = comma seperated value).  Stellen Sie sicher, dass Sie UTF-8 Encoding benutzen, wenn Sie die Datei exportieren. Sie können auch Semikolons für die Trennung der Werte nutzen.  

Wichtige Anmerkung: In manchen Fällen schleichen sich durch das Exportieren überflüssige Zeilen, Spalten oder Zellen in die Datei ein. Öffnen Sie die CSV-Datei via text editor und überprüfen Sie die Datei. Indikator für überflüssige Zellen sind zusätzliche Semikolons am Ende jeder Zeile. 

Hier ein Beispiel für eine korrekt exportiere CSV-Datei (angezeigt in TextEdit):

Und hier eine fehlerhafte Matrix: 

Bringen Sie die Tabelle in das Format von oben und entfernen Sie überflüssige Semikolons!


Glückwunsch! Sie haben nun Ihre Preisliste im richtigen Format angelegt. Sie kann nun in den Konfigurator integriert werden! Wie das genau geht, lesen Sie hier: LINK!!!


Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Bitte geben Sie uns ein Feedback!
Offene Fragen beantworten wir Ihnen gerne persönlich. Kontaktieren Sie uns dazu bitte über den blauen Chat-Button (rechts unten auf der Seite). 

Did this answer your question?