Dieser Artikel erklärt wie sie eine CSV Datei vorbereiten und in den Produktkonfigurator importieren, um das Anlegen der Produktattribute (Werte) im Konfigurator zu beschleunigen. 

1) Vorbereitung der CSV Datei

Um Werte als CSV-Datei in das Konfigurator-Backend zu importieren, müssen zunächst alle relevanten Informationen in einer Excel-Tabelle angelegt werden und als CSV-Datei exportiert werden. Die Buchstaben A-T stehen in dieser Erklärung für die Spalten der Excel Tabelle. Die Graphik unten zeigt die Spalten A-F eines Anwendungsbeispiels:

A: Werte-Typ

Hier wird der Typ des jeweiligen Wertes festgelegt. Im Beispiel oben ist "katholische Gebet- und Gesangbücher" in Zeile 1 eine übergeordnete "Gruppe" (= group), während "Brevarium Romanum" eine untergeordnete Auswahl (= choice) der Gruppe darstellt.

B: Gruppen-Nummer

In Spalte B geben Sie die Gruppen-Nummer ein. Im Beispiel gehören die Werte 1-3 zur Gruppe 1 ("katholische Gebet- und Gesangbücher").

C: ID

In Spalte C kann den Werten optional eine ID zugeordnet werden. Dieses Feld kann allerdings ebenso freigelassen werden. Wenn eine ID vergeben wird, muss diese eindeutig sein, das heißt, sie darf nicht zwei Mal in der Werteliste vorkommen. Im Beispiel wurde lediglich den Gruppen IDs zugeordnet (Gruppe 1 = 1, Gruppe 2=2, ... ).

D: Titel

Spalte D steht stellvertretend für den Titel des Wertes. Einfach eingegeben wird der Titel in Standardsprache angezeigt. Ansonsten kann durch de_De:"Titel" oder en_US:"Titel" entsprechend eine Sprache definiert werden (siehe Beispiel oben).

E: Wert

In Spalte E wird dem Wert ein eindeutiger, numerischer Wert zugeordnet, damit er im Konfigurator-Backend identifiziert werden kann.

F: Artikelnummer

Hier wird dem Wert eine Artikelnummer zugeordnet, welche beispielsweise später im Warenkorb angezeigt wird.

G: Preis

Hier kann ein ein Aufpreis der einzelnen Auswahlmöglichkeiten angegeben werden. Gruppen erhalten keinen Preis. In unserem Beispiel ist der Preis immer 0, da es für die verschiedenen Auswahlmöglichkeiten keinen bestimmten Aufpreis gibt oder die Preise seperat über eine Preisberechnung generiert werden (Preise werden aus einer externen Preistabelle bezogen).

H: Vorschaubild

In Spalte H wird die URL des Vorschaubildes (Thumbnail) eingefügt. Was genau ist ein Vorschaubild? - Im Fall des Wertes "gelb" würde das Vorschaubild zum Beispiel lediglich die Farbe an sich zeigen (Farbmuster), jedoch noch nicht das eingefärbte Produkt.

I: Vorschaubild Breite & J: Vorschaubild Höhe

In den Spalten I und J legen Sie Breite und Höhe des Vorschaubildes fest.

K: Alt-Title für Vorschaubild

Wenn das Vorschaubild nicht vorhanden ist (beispielsweise versehentlich gelöscht oder noch nicht eingepflegt), dient der Alt-Title (Text) als Platzhalter für das fehlende Bild.

L: Bilder

Verschiedene URLs von Bildern können hier, durch Semikolon getrennt, eingefügt werden. Wie unterscheidet sich das Bild vom Vorschaubild? - Geht man beispielsweise wieder vom Wert "gelb" aus, ist das "Vorschaubild" ein Farbmuster der Farbe gelb, während das "Bild" das in gelb eingefärbte Produkt zeigt (z.B. gelbes Auto).

M: Bild Breite & N: Bild Höhe

In den Spalten M und N legen Sie Breite und Höhe des Bildes fest.

O: Reihenfolge

Die Spalte O beschreibt die Reihenfolge der Werte im Konfigurator. Im Fall von Gruppen wird diese Spalte freigelassen; Werte wie beispielsweise eine "Choice" (Auswahl) werden einfach durchnumeriert (siehe Graphik unten, Spalten H-N ausgeblendet).

P: Info-Text

Hier kann ein Info-Text für den Wert hinterlegt werden. Einfach eingegeben wird dieser in Standardsprache angezeigt. Ansonsten kann durch de_De:"Infotext" oder en_US:"Infotext" entsprechend eine Sprache definiert werden.

Q: Product-ID

In Spalte Q fügen Sie die Werte-ID ein, die in ihrem Shopsystem hinterlegt ist.

R: Bildposition X & S: Bildpostition Y

In den Spalten R und S werden die Postitionen der Bilder im Raum definiert (Achtung: hier sind nicht die Vorschaubilder, sondern die Bilder gemeint). So können auch Layer erzeugt werden: Einzelte Bilder der Produkteile werdenübereinander gelegt, um ein konfiguriertes Produktbild darzustellen.

T: Wertetyp

In Spalte T definieren Sie, ob es sich um einen herkömmlichen Wert handelt (tragen Sie dann eine 0 ein) oder ob dieser Wert Teil eines vordefinierten Produktpakets ist (tragen Sie in diesem Fall eine 1 ein). Mit Produktpaketen sind bestimmte Wertekombinationen gemeint, die beispielsweise eine bestimmten, rabattierten Paketpreis aufweisen oder als Ausstattungspaket vordefiniert sind.

Haben Sie alle relevanten Informationen in die Excel-Tabelle eingefügt, exportieren und speichern Sie diese als CSV-Datei.

2) Importieren der CSV-Datei in den Produktkonfigurator

Mit Hilfe der CSV Datei können Sie innerhalb eines Merkmals verschiedene Werte importieren.

  • Klicken Sie dazu in der Komponente auf das Merkmal, um die Merkmal-Einstellungen zu öffnen (hier: Farbe, siehe Graphik unten)
  • Unten finden Sie die dazugehörigen Werte (hier: orange, rot, grün, blau)
  • Klicken Sie nun auf "Mehr Aktionen"

  • Importieren Sie Ihre vorbereitete CSV-Tabelle über "Werte importieren"

  • Falls bereits Werte im Merkmal eingetragen wurden, können Sie diese nun durch die in der CSV definierten Werte ersetzen ("Werte löschen") oder ergänzen ("Werte zusammenfügen").

  • Wählen Sie die CSV Datei aus und importieren Sie sie in den Konfigurator

ACHTUNG: Gibt es Probleme mit dem Import, liegt dies meist an einem Fehler beim Export der Excel-Datei beziehungsweise bei der Umwandlung in das CSV-Format. Sollte eine Problemmeldung erscheinen,

  • ...öffnen Sie die CSV Datei als Text-File (MAC) oder im Text-Editor (Windows) (Rechtsklick auf CSV-Datei=> Öffnen mit...)

Beispiel: CSV Datei im Text Editor

  • die Spalten der Excel Datei sind hier mit einem Semikolon voneinander getrennt
  • in diesem Beispiel ist die CSV-Datei korrekt exportiert worden. Unsere Excel Tabelle umfasst die Spalten A-T, also 20 Spalten, die mit Hilfe von Semikolons voneinander getrennt sind.

WICHTIG: Vor der ersten Zeile und nach der letzten Zeile dürfen sich keine Semikolons befinden!

Eine nicht korrekt exportiere CSV-Datei sähe im Text Editor/ Text File folgendermaßen aus:

Die überflüssigen Semikolons sind rot markiert. Entfernen Sie diese, speichern Sie und probieren Sie den Import erneut.

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Bitte geben Sie uns ein Feedback! Offene Fragen beantworten wir Ihnen gerne persönlich. Kontaktieren Sie uns dazu bitte über den blauen Chat-Button (rechts unten auf der Seite).

War diese Antwort hilfreich für dich?